Entwicklung des Lehrprogramms AbBau

Abfallvermeidung durch nachhaltige Bauprodukte und dessen Integration in österreichische HTLs

Im Projekt AbBau werden Lehrunterlagen für höhere technische Lehranstalten zur nachhaltigen Produktgestaltung in der Baubranche ausgearbeitet, mit dem Ziel diese mittelfristig in den Unterricht und langfristig in den Lehrplan zu integrieren.

Während derzeit bei der Gebäudeplanung der Energieverbrauch in der Nutzungsphase im Fokus steht, soll SchülerInnen mittels Lebenszyklusansatz vermittelt werden, wie Gebäude aus ganzheitlicher Sicht geplant werden können. Adressiert werden z.B. folgende Fragestellungen:

  • Wie können Baustoffe für den Rückbau optimiert werden?
  • Wie kann die Nutzungsdauer von Gebäuden verlängert werden?
  • Welche Baustoffe und Bauteile eignen sich besonders für eine Wiederverwendung?

Das Projekt ist für eine Laufzeit von zwei Jahren ausgelegt. Im ersten Jahr erfolgt eine Statuserhebung bzgl. der Lehrinhalte auf deren Basis anschließend die modular aufgebauten Unterlagen in Abstimmung mit HTL-Lehrenden ausgearbeitet werden. Die Unterlagen bestehen aus Informationen für die Lehrenden, Foliensätzen, Skripten für die SchülerInnen und Tools zur praktischen Anwendung.
Im zweiten Jahr werden die Unterlagen in HTLs angewandt, getestet, evaluiert und gemäß Feedback adaptiert.

Damit die erstellten Unterlagen auch über die Projektlaufzeit hinaus in den Schulen verwendet werden, werden relevante Stakeholder z.B. HTL Abteilungsvorstände des Baubereichs in Form von Workshops, Interviews, etc. im Erstellungs- und Disseminationsprozess integriert.

Laufzeit: 2017 bis 2019.
© BauKarussellAVF

Kontakt

Tel: +43/6991/523 61 15
Email:

AuftraggeberInnen

  • VKS Verpackungskoordinierungsstelle gemeinnützige GesmbH

PartnerInnen

  • TU Wien; Institut für Konstruktionswissenschaften und Technische Logistik; Forschungsbereich ECODESIGN