GO! GreeNis

Mit der Agenda 2030 am Weg von Stadtraumbegrünung zur nachhaltigen Stadt!

Nis im Südosten Serbiens wird grüner und begibt sich so auf den Weg zu einer nachhaltigen Stadt. Die Corona-Krise macht noch stärker erfahrbar, dass der städtische Freiraum nicht nur grün, sondern vor allem auch für alle Menschen gleichermaßen zugänglich und nutzbar sein muss. Ganz im Sinne der Agenda 2030 soll niemand zurückgelassen werden. Gemeinsam mit unseren Partner*innen der NGO TEAM arbeiten wir in den nächsten Monaten daran!

Wie kann ein für alle Menschen gleichberechtigt zugänglicher und vielseitig nutzbarer urbaner Freiraum in Nis aussehen? Wie sollen die zukünftigen Nutzer*innen, Entscheidungsträger*innen und potenzielle Unterstützer*innen eingebunden werden? Welche Schritte braucht es in dieser ersten Phase?

Bei der Bearbeitung dieser Fragen verknüpfen wir allgemeine Aspekte nachhaltiger Stadtentwicklung mit den in Nis gegebenen Rahmenbedingungen. Dies funktioniert am besten mit dem integrativen Zugang der Agenda 2030.

Eine Good-Practice-Sammlung mit Beispielen aus Wien und anderen Städten, die Erhebung relevanter Nis-spezifischer Fakten und eine Stakeholder-Darstellung stehen am Anfang des Projektes und sind Basis für das Training, das wir speziell für die TEAM-Mitglieder entwickeln. So bekommt TEAM zum ohnehin schon vorhandenen Know-How Werkzeuge und Strategien vermittelt, um im letzten Schritt dieses Projektes den GreeNis-Weg zu konzipieren, mit Stakeholdern zu diskutieren und einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Unterstützt wird das Projekt durch eine Förderung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit durch den BACID Fund (Building Administrative Capacities in Danube Region & Western Balkans), umgesetzt und verwaltet vom Österreichischen Städtebund und dem KDZ-Zentrum für Verwaltungsforschung.

Laufzeit: 2020 bis 2021.
Logo GoGreeNis

Kontakt

Tel: +43/6991/523 61 18
Email:

Gefördert von

  • BACID Fund

PartnerInnen

  • TEAM, Serbien