Nachhaltige Feste in Österreich 2010

Ein Bund-Bundesländer-Netzwerk für nachhaltige regionale Festorganisation

Das Österreichische Ökologie-Institut koordiniert seit 2008 das Bund-Bundesländer-Netzwerk "Nachhaltige Feste in Österreich", getragen vom Lebensministerium und den Ländern Burgenland, Niederösterreich. Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien.

Besonders regionale und lokale Feste und Veranstaltungen gehören zur kulturellen Entwicklung eines Landes und an der Art wie gefeiert wird, kann abgelesen werden, wie nachhaltig eine Region bzw. eine Stadt ist. Seit 2001 bemühen sich Bundesländer nachhaltige Regionalfeste zu fördern. Als erste Initiative wurde in der Steiermark begleitend zur Landesausstellung die Marke "g'scheit feiern" eingeführt. Diese Erfolgstory ermutigte auch andere Bundesländer, eigene Bemühungen zu starten, wie "ghörig feschta" in Vorarlberg und der Ideenwettbewerb zur "Umweltfreundlichen Gastlichkeit" bei Salzburger Bauernherbstveranstaltungen. Um einen Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Initiativen zu ermöglichen, wurde das Bund-Bundesländer-Netzwerk "Nachhaltige Feste in Österreich" ins Leben gerufen.

Ziele des Netzwerkes sind:

  • eine gemeinsame Plattform für Lobbyingarbeit für "Nachhaltige Feste" auf Bundesebene
  • einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch
  • Inhaltliche Abstimmung bei Qualitätskriterien
  • einen regelmäßig erscheinender Newsletter über Neuigkeiten im Bereich "Nachhaltige Feste in Österreich" und Best Practice Beispielen
  • Exkursionen
Laufzeit: 2010.
Menschenmenge auf einem regionalen Fest

Kontakt

Tel: +43/6991/523 61 01
Email:

AuftraggeberInnen

  • Amt der NÖ Landesregierung
  • Amt der Salzburger Landesregierung; Abt.16 Umweltschutz
  • Amt der Steiermärkischen Landesregierung; Fachabteilung 19D Abfall- und Stoffflusswirtschaft
  • Amt der Tiroler Landesregierung; Abteilung Umweltschutz
  • Burgenländischer Müllverband
  • Lebensministerium; BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft; VI/5 Stoffstromwirtschaft
  • Magistrat der Stadt Wien; Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22; Bereich Abfall- u. Ressourcenmanagement
  • OÖ Akademie für Umwelt und Natur
  • Umweltverband Vorarlberg
  • Wiener Kommunal Umweltschutzprojektges.m.b.H

Mehr im Internet: