Das Typische im Bregenzerwald

Definition und Vergleich der 3-Stufenwirtschaft

Der Bregenzerwald in Vorarlberg hat neben vielen landschaftlichen und kulturellen Eigenheiten auch eine besondere Art der landwirtschaftlichen Nutzung und Siedlungsstruktur. Sie basiert auf der sogenannten 3-Stufenwirtschaft: Neben dem Talbetrieb und der Hochalpe im Sommer wird in Vorarlberg auch noch eine Zwischenlage das sogenannte Vorsäß im Frühling und Herbst bewirtschaftet. Die Region will sich um die Anerkennung als UNESCO-Kulturerbe bewerben und diese spezielle Wirtschaftsweise neben anderen kulturellen Eigenheiten in den Antrag einbringen. Das Ökologie-Institut wurde nun beauftragt das Spezifische der 3-Stufenwirtschaft im Bregenzerwald herauszuarbeiten und zu definieren und mit ähnlichen Formen der Bewirtschaftung in den Alpen zu vergleichen.

Laufzeit: 2003 bis 2004.
Getreide

Kontakt

Tel: +43/6991/523 61 08
Email:

AuftraggeberInnen

  • Regionalplanungsgemeinschaft Bregenzerwald GmbH

Mehr im Internet: