EnergieZukunft Vorarlberg Maßnahmenplanung

Das Auftragsziel besteht darin,
*in einer ersten Auftragsphase einen Katalog von Maßnahmen zu entwickeln, der Schritte zur konkreten Umsetzung der Vision Energieautarkes Vorarlberg beschreibt. Die Maßnahmen sind so zu konkretisieren und zu dokumentieren, dass sie als Input für eine zweite Auftragsphase dienen können, in der unter Einbezug von Experten und anderen wichtigen Akteuren die Maßnahmenvorschläge ergänzt, vertieft und bewertet werden sollen.
*in einer zweiten, prozessorientierten Auftragsphase im Rahmen von mehreren Workshopstaffeln vorhandenes Wissen und Erfahrungen einzubinden. Zentrale Akteure und wichtige Wissensträger in diesem Prozess, in dem die Maßnahmenvorschläge aus der ersten Phase ergänzt, konkretisiert und vertieft werden, sind Experten und Interessensvertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Dies bildet ein wichtiges Fundament für die nachfolgende konkrete Umsetzung von Maßnahmen,
*den Stand nach Durchführung der Workshops in einem abschließenden Arbeitsschritt nochmals nachzubearbeiten und zu vertiefen und die Resultate in einem Schlussbericht zusammenzufassen und darzustellen.
Es werden je drei Workshops für vier thematischen Gruppen durchgeführt (Gebäude, Mobilität und Raumplanung, Industrie und Gewerbe, Erneuerbare Energieträger).

Laufzeit: 2010 bis 2011.

Kontakt

Tel: +43/5574/520 85-15
Email:

AuftraggeberInnen

  • Amt der Vorarlberger Landesregierung
  • Energieinstitut Vorarlberg; Competence Center Dornbirn

PartnerInnen

  • INFRAS