Wie machen das die Weizer?

Mehrfach prämiert - Umweltmanagement a la Weiz

An sich stinkt Selbstlob. Beim Ökoplan Weiz handelt es sich aber gar nicht um ein solches. Seit seiner Erstentwicklung im Jahr 1996 erhielt dieses kommunale Umweltmanagement als innovationsorientiertes Instrument der Weizer Stadtentwicklung bereits acht (!) nationale Auszeichnungen. Zuletzt im Rahmen des Ideenwettbewerbs zur nachhaltigen Gemeindeentwicklung "Local Agenda 21. Lebensträume - Aktionsräume im 21. Jahrhundert". Überzeugt hat die Experten der Fachjury vor allem der systematische Ansatz und die klaren Ziele des Weizer Ökoplans, welcher vorbildlich für andere Gemeinden sei und von möglichst vielen nachgeahmt werden sollte. Soweit der Jury-Kommentar. Unsere Meinung dazu: Danke, es ist uns eine wahre Freud'. Dass wir uns bei soviel Lob aufgefordert fühlen, noch besser zu werden, erkennt man daran, dass der Ökoplan als erstes österreichisches Stadtmanagementinstrument zur Gänze auch online zugänglich ist: www.ecology.at/projekt/detail/weiz. Die offene Frage, die bleibt: Was fällt uns nächstes Jahr ein? Antwort: Wir denken schon eifrig darüber nach.

Das kommunale Umweltmanagementkonzept von Weiz wurde 1995 mit interdisziplinärer wissenschaftlicher Unterstützung des Ökologie Institutes in einem partizipativen Prozess gemeinsam mit Entscheidungsträgern und Bürgern der steirischen Stadtgemeinde erarbeitet und im Gemeinderat einstimmig beschlossen. Die im Oktober 1999 abgeschlossene Evaluierung ergibt ein positives Gesamtbild: Viele der Maßnahmen sind umfassender realisiert worden als ursprünglich vorgesehen, nur wenige wurden nicht umgesetzt oder fanden keine Akzeptanz in der Bevölkerung. Darauf leiten sich folgende Schwerpunkte für die Fortschreibung des ÖkoPlans ab: Stärker als bisher ist die Kommunikation und Vermittlung der Ziele und Inhalte des ÖkoPlans in den Mittelpunkt zu stellen. Einen Schwerpunkt bildet die Nutzung des Mediums Internet für die partizipative Fortschreibung und Verbreitung der neuen Maßnahmenvorschläge und darauf aufbauend der sukzessive Aufbau eines Bürgerinfonetzes für Weiz. Eine vergleichbare Bedeutung besitzt die Abstimmung, Koordination und die bessere strukturelle Verankerung der zahlreichen umweltrelevanten Tätigkeiten der Stadt Weiz. Dies bezieht Vorhaben der Stadtentwicklung, der Wirtschaft und der Verkehrsplanung in das bereits ausgebaute Umweltprogramm /mit dem Schwerpunkt Energie) ein. Darüber hinaus ist laufendes Controlling die beste Basis für Erfolg. Grundlage müssen nachvollziehbare und vor allem exekutierbare Erfolgskriterien sein. Als Leitthemen für die Fortschreibung wurden in den ersten beiden Workshops folgende Maßnahmenbereiche definiert:
· Ökosiegel Weiz (Wirtschaft)
· Bürgerinfonetz Weiz (Kommunikation, Internet, Öffentlichkeitsarbeit)
· Wärmezukunft Weiz (Energieversorgung)
· Lebensraum Weiz (Stadt und Umland)
· Mobilitätszentrum Weiz (Verkehr)

Laufzeit: 2000.

Kontakt

Tel: +43/6991/051 53 83
Email:

Auftraggeber

  • Stadtgemeinde Weiz

Mehr im Internet: